U10-Team bei der NRW-Meisterschaft

(von Horst Hardebusch)

U10 Mannschaft des 1. SK Troisdorf kämpft tapfer bei den NRW-Meisterschaften

Am 7.4. wurden wir von der Nachricht überrascht, an den NRW-Meisterschaften als Nachrücker teilnehmen zu dürfen. Sofort wurden die spielberechtigten U10 Spieler*innen alarmiert. Tatsächlich hatten wir 5 positive Rückmeldungen und konnten die Teilnahme bestätigen.

Natürlich war klar: gegen die starken Gegner auf Landesebene haben wir keine Chancen. Es geht nur darum, gute Partien zu machen und hier und dort vielleicht 1/2 Brettpunkt zu ergattern.

Viele aus unserem Team waren ohne Turniererfahrungen und Katharina hatte noch nie online gespielt. Kurzerhand wurde daher am 16.4. ein Testturnier angesetzt, an dem 4 Kinder teilnahmen. Aus den Partieanalysen konnten noch einige Tipps gegeben werden „Denke an die Eröffnungsregeln – beginne nicht mit einem Randbauernzug“.
Auch der erfahrene Formel 1-Spieler Fabian war dabei und konnte zur Teilnahme am Mannschaftsturnier überredet werden.

Bei normalen Mannschaftsturnieren ist für den Mannschaftsführer die größte Anspannung vorbei, wenn das Team im Auto sitzt. Am Turnierort müssen die Spieler dann vor Rundenbeginn nur noch eingesammelt und zum Brett gebeten werden

Online ist das natürlich etwas komplizierter. Um 10.50 Uhr war  endlich das komplette Team eingeloggt. Um den Kontakt zu halten, wurde vereinbart, während des gesamten Turniers die Jitsi-Konferenz laufen zu lassen.

Bei einem kurzen Blick auf die Mannschaftsaufstellungen war klar: alle Gegner haben an den Spitzenbrettern sehr gute Spieler mit DWZ zwischen 1000 und 1700. Geburtstagskind Leo stand dadurch  an Brett 1 auf verlorenem Posten.

Kurz nach 11 Uhr ging es los. In der ersten Runde spielten wir gegen den überraschenden Turniersieger  Grünweiß Fritzdorf. Die Fritzdorfer standen nach der Setzliste mit einem DWZ-Schnitt von 1007 nur auf Platz 7, spielten aber ein glänzendes Turnier und gewannen schließlich. Herzlichen Glückwunsch an die Fritzdorfer, deren hervorragende Jugendarbeit für uns immer ein Vorbild ist.

Leo, Fabian, Dominik und Tom verloren natürlich diese Partie mit 0:4, konnten aber spielerisch gut mithalten.

In der zweiten Runde hatten wir die Schachfüchse aus Kempen an den Brettern. Wir hatten vor dem Turnier besprochen, durchzurotieren. Alle Spieler sollten möglichst gleichmäßig eingesetzt werden. Daher waren bei uns Leo, Dominik, Katharina und Daniel im Einsatz.

Über die weiterlaufende Konferenz wurden zwischen den nicht eingesetzten Teammitgliedern freie Partien vereinbart und gespielt.

Für eine kleine Überraschung sorgte unser Küken Daniel, der mit einem schönen Grundreihenmatt  den ersten Brettpunkt für uns holte.  Daniel ist ein echtes Tigerbaby (kann noch viel lernen, ist etwas verspielt, hat aber schon kräftige  Krallen).  Dominik schaffte ein Remis. Insgesamt verloren wir mit 1 1/2 : 2 1/2.

Die weiteren Ergebnisse:

3. Runde: Bielefelder SK (2. der Setzliste)     0:4

4. Runde: Klub Kölner SF                                  0:4

5. Runde:  SV Halver Schalksmühle……………0:4

6. Runde: SV Heiden                                          1:3  (Punkt für Fabian)

7. Runde: SK Münster 32                                   0:4

Für die Endrunde haben sich 6 Teams qualifiziert, die am nächsten Samstag in einem Rundenturnier die 4 Teams für die Deutsche Meisterschaft ausspielen werden. Wir drücken unseren Nachbarn aus Fritzdorf natürlich die Daumen.

1. GW Fritzdorf
2. Düsseldorf DSV 1854
3. Schachakademie Paderborn
4. SV Erkenschwick
5. SV Springer RecklinghausenSüd
6. SF Brackel

Für den SK Troisdorf blieb nur der angepeilte 18. Platz mit 0 Mannschaftspunkten und 2,5 Brettpunkten.

Eine der schönsten Features von Lichess: alle Partien werden dokumentiert und können analysiert werden. Nach einem kurzen Überblick kann festgestellt werden:  alle  unsere Spieler*innen haben ordentliche Partien abgeliefert und gegen meist nominell deutlich stärkere Gegner verloren. Kopf hoch – wenn man beim Schach gewinnt, war der Gegner zu schwach.

Die  nächste  U10 Mannschaftsmeisterschaft Mittelrhein findet voraussichtlich im Februar/März 2022 – hoffentlich wieder echt am Brett – statt.
Der Aufbau der neuen Mannschaft hat begonnen (einige unserer bisherigen U10 Kids rücken in die Klasse U12 auf). Das Training beginnt sofort – wir wollen uns für die nächste NRW-Meisterschaft qualifizieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.