Troisdorfer Schachjugend kämpft tapfer bei den NRW-Meisterschaften

Jetzt neu: Mädchenmannschaft ist im Aufbau

(von Ewald Heck)

Jugendwart Horst Hardebusch vom 1. Schachklub Troisdorf wurde am 7. April von der Nachricht überrascht, daß ein U10-Team des Vereins an den NRW-Meisterschaften als Nachrücker teilnehmen durfte. Sofort wurden die Spieler*innen alarmiert. Es gab spontan sechs Zusagen. Leo Scherf, Fabian Kaspar, Dominik Kremring, Tom Rosener, Katharina Willms und Daniel Dick spielten mit. In jeder Runde hatten zwei spielfrei. Das Turnier fand am 17. April online statt.

„Gegen die starken Gegner auf Landesebene haben wir keine Chancen, zumal unsere Kinder keine Turniererfahrung haben. Es geht darum, gute Partien zu machen und hier und dort vielleicht ein Pünktchen zu ergattern,“ so Hardebusch.

Und so kam es denn auch: Die Spiele gegen den späteren Sieger Fritzdorf, gegen Bielefelder SK, Klub Kölner SF, SV Halver Schalksmühle und SK Münster 32 gingen klar verloren. In Runde 2 gegen die Schachfüchse Kempen lag ein Unentschieden in der Luft. Für eine kleine Überraschung sorgte das Mannschaftsküken Daniel (6 Jahre), der den ersten Brettpunkt für uns holte.  Daniel ist ein echtes Tigerbaby (kann noch viel lernen, ist etwas verspielt, hat aber schon kräftige  Krallen).  Dominik schaffte ein Remis. In der 6. Runde gelang Fabian in der Partie gegen SV Heiden ein weiterer Sieg. Am Schluß blieb für den SK Troisdorf nur der erwartete 18. Platz.

Für das nächste Turnier plant der Verein den Aufbau einer Mädchenmannschaft. Katharina und Alina (beide 8) wünschen sich Schachfreundinnen. Traut Euch, Mädels! Auch Hobbyspieler sind willkommen, an den veranstaltungen mitzumachen, die an unterschiedlichen Tagen angeboten werden. Siehe www.sktroisdorf.de

Daniel Dick (6) war jüngster Teilnehmer bei der NRW Meisterschaft im Schach der Jüngsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.